Taunus-THP Scholz

Mobile Hilfe für Groß und Klein

Reiki für Tiere

Reiki bedeutet "universelle Energie"

Nichts kann sich ohne Energie und Kraft bewegen. Durch den Körper von Tieren und Menschen fließen viele Energiewellen, welche diesen im Gleichgewicht halten. Störungen der Energieflüsse äußern sich oftmals durch Unwohlsein, körperliche und seelische Beschwerden, Krankheiten oder Verhaltensstörungen.

Die Behandlung mit Reiki - einer der ältestens fernöstlichen Heilmethoden - erfolgt durch die Hände. Dabei werden die Energieflüsse im Körper des "Patienten" angeregt. Es löst Blokaden, setzt den Stoffwechsel in Gang und fördert den Selbstheilungsprozess.

Reiki kann sowohl zu Beginn einer Therapie (therapiebegleitend) zum Wohlbefinden eines Tieres, als auch als eigenständige Behandlungsmethode angewendet werden.

Ein wesentlicher Vorteil bei Tieren ist, dass sie im Gegensatz zum Menschen nicht negativ voreingenommen sind und daher nicht sofort mit Ablehnung reagieren. Nachdem sie die Reiki-Energie kennengelernt haben, zeigen die Tiere durch Drehen unter den Händen von selbst an, wo sie die Energie benötigen. Sie machen allerdings auch deutlich, wenn sie genug haben und entfernen sich.